Telefonnummer

+49 151 624 02 101

E-Mail

kontakt@reiki-online.jetzt

Öffnungszeiten

Mo.–Fr.: 9 Uhr – 21 Uhr

 

Ja, das tu ich. Du auch? Kennst Du auch Deine innere Schönheit?

 

 

Ja, die innere Schönheit, damit ist das so ein Ding…

Äußere Schönheit ist ja einfach zu erklären! Äußere Schönheit wird uns heute jeden Tag zigfach gewollt oder ungewollt vorgeführt. Schöne Haare, schöne Wohnung, schönes Auto. Alles schön eben. Ja, das kann jeder. Schönheit kann man kaufen, ein guter Arzt macht‘s möglich. Oder um es noch plumper auszudrücken: Geld macht schön, mit Geld kann man sich Schönheit kaufen.

 

Doch halt, hier geht es um die innere Schönheit. Die kann man sich nicht kaufen, zumindest nicht so einfach! Man kann sich viele Kurse kaufen, die einen dahin bringen können.  Kann funktionieren, muss aber nicht.

 

Innere Schönheit – ja das ist schwer zu beschreiben, oder vielleicht auch gar nicht mal so schwer.

Innere Schönheit ist zum Beispiel das, was wir bemerken, wenn wir einen Menschen treffen, der uns schon alleine dadurch anzieht, weil er einfach da ist. Charisma nennt man das. Oder jemand, der unbedarft so viele liebenswerte Dinge tut, dass wir ihn mögen.

 

Innere Schönheit kann aber auch sein, wenn man sich selbst mag. Wenn Du also zum Beispiel magst, wie Du lachst, redest, denkst und fühlst, dann hast Du wahrscheinlich Deine innere Schönheit entdeckt.

 

 

Diese innere Schönheit bildet sich im Laufe der Jahre beim Menschen aus, oder eben auch nicht. Oder sie geht kaputt, durch Lebensumstände, Krankheiten oder Schocks. Dazu möchte ich aber sagen, dass eine innere Schönheit meiner Meinung nach, wenn sie einmal da war, immer erhalten bleibt. Nur kann sie leider durch viel Staub und Dreck zugedeckt werden, sodass sie nicht mehr scheinen und glitzern kann.

Erlebt der Mensch aber regelmäßig wieder viele schöne Dinge und arbeitet er an sich, dann kann diese verschüttete innere Schönheit wieder zum Vorschein kommen und leuchten.

 

Eine innere Schönheit entsteht dann, wenn wir mit uns und allem um uns herum zufrieden und im Einklang sind. Dann fällt es leicht, sich selbst so weiterzuentwickeln, dass wir für uns und andere ein Mensch sind, der für andere innerlich schön ist.

 

In einer rauen Umgebung und unter schweren Verhältnissen ist das schon schwerer. Wenn Du also jeden Tag im Büro sitzt und Dein Chef Dich regelmäßig blöd anmacht, weil er schlicht und einfach ein Idiot ist, dann kann es schon sein, dass die innere Schönheit von Dir verschütt geht. Muss sie aber nicht. Du kennst sicher die eine Kollegin oder den einen Kollegen, der trotzdem jeden Tag mit einem Lächeln durch das Büro schwebt und allen ein gutes Gefühl schenkt.

 

Das kann man lernen, das kann man trainieren und vor allem kann man das auch leben!

Dazu musst Du Dir vor allem einmal klar machen, dass Du so, wie Du bist, nicht die Ursache des Problems  bist. Denn das ist ja der Chef.

Wenn Du das erst einmal verinnerlicht hast, kannst Du Dich darauf besinnen, dass Deine inneren Werte so schön und liebenswert sind, dass Du darauf eine feste Basis bauen kannst, mit der Du die Attacken des Chefs einfach von Dir abprallen lassen kannst. Lass den doch reden – er ist einfach ein armes Würstchen, das innerlich sicherlich keine Schönheit ist!

 

Was für den Chef gezeigt wurde, kannst Du auf nahezu alle Lebensbereiche anwenden. Natürlich ist es kein Zuckerschlecken, wenig Geld zu haben. Aber kennen wir nicht alle den einen oder anderen Menschen, der wenig Geld zur Verfügung hat, und der uns trotzdem fasziniert?

Oder Thema Krankheit: also ich persönlich bin immer wieder fasziniert von Menschen, die schwer krank sind und die das mit einer Demut und Würde tragen, die ich nur bewundern kann.

Innere Schönheit ist also kein Ergebnis von einem angenehmen Leben, sondern von der Haltung zum eigenen Leben und zu sich selbst. Und die kann man erlernen und trainieren. Den ersten Schritt hast Du getan, denn Du liest bereits diesen Text, der Dich vielleicht zum Nachdenken bewegt.

 

Wenn Du innerlich schön werden willst, solltest Du Dich viel mit Dingen beschäftigen, die schön sind. Und schön heißt jetzt wieder nicht äußerlich schön. Dinge die Dich glücklich machen, die Dich zufrieden machen. Triff Dich mit Freunden, Menschen, Tieren. Ja, auch Tiere machen innerlich schön. Jeder Hunde- und Katzenbesitzer weiß was ich meine.

Gehe negativen Dingen aus dem Weg, wenn es geht. Schau Dir also nicht jeden Horror-Kram im Fernsehen an.  Gehe Menschen aus dem Weg, die negativ sind. Wenn Du einen Job hast, der Dich einfach nur noch nervt, dann such Dir einen anderen! Ist Deine Ehe kaputt und hast Du schon 100mal versucht, sie zurecht zu biegen und es klappt nicht – ja dann muss man auch irgendwann einen Schlußstrich ziehen!

Tu Dinge, die Dir Spaß machen! Gehe zu Menschen, die Dich mögen! Male, zeichne, singe, baue – kurzum tu das was Dich glücklich macht.

Meditiere und mache regelmäßig körperliche Übungen wie Yoga, Sport, Gymnastik. Auch das bildet einen positiven Faktor für innerliche Schönheit.

Lies gute Bücher, trainiere Deine Phantasie. Notfalls geht das auch per Fernsehen. Lies Deinen (Enkel)Kindern Geschichten vor. Die sind für die Kinder gut UND für Dich!

Versuche immer, das Schöne im Leben zu finden, und versuche auch, für andere das Schöne im Leben zu sein oder für sie bereitzustellen.

 

Deine Übung für Morgen ist daher auch relativ einfach:

Schreibe doch einfach auf, was Du Deiner Meinung nach besonders an Dir magst oder wann Du besonders „schön“ reagiert hast. Schreib auch auf, wenn Dir jemand, einfach so, ein Lächeln geschenkt hat.

 

Abends liest Du Dir dann diesen Zettel nochmals durch und hast hoffentlich viele Smilies auf Deinen Lippen.

 

Innere Schönheit mit Reiki

Reiki kann die innere Schönheit bilden, verstärken und auch wieder aufpolieren.

Begib Dich an einen ruhigen Ort. Beginne zu meditieren, Versuche die Gedanken laufen zu lassen.

 

Reinige Deine Chakren und stelle den Energiefluss wieder her. Hülle Dich vor Deinem inneren Auge in ein goldenes oder, wenn Du das eher magst, rosafarbenes Licht. Visualisiere dies. Sie Dir an, wie schön Du von innen leuchtest, und finde Gefallen an Dir.

 

Mach Dir bewusst, welche liebenswerten Eigenschaften in Dir schlummern. Vielleicht siehst Du, wie Deine Aura um Dich herum immer mehr zu leuchten beginnt, je mehr Du Dir klar machst, was in Dir steckt.

 

Führe diese Reiki-Behandlung so oft durch, wie Du möchtest. Wenn Du möchtest, helfe ich Dir auch dabei.

 

 

Empfohlene Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert