Die Energiekrise unseres Jahrhunderts

Eines der größten Gesundheitsprobleme, von denen die Menschen heute betroffen sind, ist der Energiemangel.

Dabei ist die Energie gemeint, die in uns ist. Also ein innerer Energiemangel.

 

Immer mehr Menschen leiden an stressbedingten Krankheiten. Tatsächlich legen Untersuchungen nahe, dass 80-85 % aller Krankheiten durch Stress verursacht werden.

 

Unser technologisches Zeitalter erschöpft uns energetisch. Arbeitsdruck, Beziehungsprobleme, Elternschaft, finanzielle Sorgen und Ängste um die Zukunft verbrauchen Energie und verursachen Stress. Durch Stress fühlen wir uns müde und energiearm.

 

Die persönliche Energie verwalten

Die meisten von uns möchten genug Energie und Vitalität, um das Leben in vollen Zügen genießen zu können. Wir wollen nicht ständig ausgelaugt, erschöpft und gestresst sein.

Energie ist der Brennstoff, mit dem Menschen arbeiten sollen. Wir brauchen regelmäßig nachgefüllte Energie von optimaler Qualität für eine optimale Gesundheit und ein gutes Wohlbefinden.

 

Wie die Energie aufgebraucht wird

  • Überarbeitung ist der Energiefresser Nummer eins. Lange Stunden im Büro zu arbeiten oder von zu Hause aus ohne klare Grenzen zu arbeiten, führt zu Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und schließlich zu Erschöpfung.
  • Zu wenig Bewegung nimmt den zweiten Platz ein. Wir alle kennen die Vorteile von Bewegung, aber wenn wir mit dem Auto reisen und den ganzen Tag sitzen, haben wir zu wenig Bewegung.
  • Eine schlechte Ernährung ist ein weiteres Problem. Menschen essen Lebensmittel essen, denen es an Vitalität und Nährwert mangelt. Wir müssen Lebensmittel zu uns nehmen, die Energie liefern und das Leben an sich erhalten. Sie verstehen, was ich meine. Die meisten von uns kennen gesundes Essen, und sind trotzdem den schlechten Essgewohnheiten zum Opfer gefallen.
  • Ständige Sorgen sind ein weiterer Punkt, wie Energie verbraucht wird. Unbegründete Ängste führen im Kopf Dramen aus, die im wirklichen Leben niemals passieren. Ganz zu schweigen davon, dass viele Menschen anscheinend das Gewicht der Welt auf ihren Schultern tragen, weil sie glauben, das tun zu müssen. Können Sie sich vorstellen, wie viel Energie das kostet? Ich Sage das jetzt ohne Vorwurf, es ist eben so!

 

Was können Sie also tun, um wieder mehr Energie zu haben?

Die vier Hauptzutaten sind:

  • Energieübungen, um Ihren Körper wieder mit Energie zu versorgen – zum Beispiel Reiki
  • Energiepsychologie, um Stress abzubauen und den Geist zu befreien.
  • Energy Foods – Energiereiche gute Nahrung, die Ihr System wiederbelebt.
  • Ruheübungen zum Entspannen und Beruhigen

Ein paar Minuten pro Tag können also schon einen enormen Unterschied für Ihr Energieniveau und Ihre Lebensqualität bedeuten.

 

So beleben Sie Ihre persönliche Energie

Atmen und entspannen
Hören Sie für nur zwei Minuten auf mit dem, was Sie gerade tun. Achten Sie ganz auf Ihren Atem. Wenn Sie Zweifel haben, dass zwei Minuten einen Unterschied machen können, versuchen Sie es. Integrieren Sie regelmäßige Atemübungen in Ihren Tag. Ich selbst empfehle, dies sogar zwei Minuten pro Stunde zu tun.

 

Raus aus deinem Kopf und rein in deinen Körper.
Besonders dann, wenn Sie den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen (müssen).

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um sich zu dehnen und zu strecken.

Inneres Lächeln
Ideal, um negative Energie raus zu Kriegen aus dem Geist.

Schließen Sie Ihre Augen und stellen Sie sich vor, wie Ihre Lungen lächelt, wie Ihr Herz lächelt, wie Ihre Leber lächelt – ihr Darm, Leber, Nieren und alle Ihre inneren Organe nacheinander.

Dies Kriegen Sie kaum hin, ohne ein Lächeln auf Ihr Gesicht zu bekommen und Negativität aus dem Geist heraus zu lassen.

Trinken Sie viel Wasser

Es gibt keinen besseren Weg, um das Energieniveau anzuheben als durch Wasser.

Müdigkeit, Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen  und ein niedriges Energieniveau werden oft einfach durch mehr Wassertrinken beseitigt.