Reiki-Selbstheilung für Dummies

Reiki, die Heilmethode, die vor über hundert Jahren von einem japanischen Buddhisten namens Mikao Usui entwickelt wurde, basiert auf einem einfachen spirituellen Prinzip: Wir werden alle von derselben unsichtbaren Lebenskraft geleitet und diese steuert unser körperliches, geistiges und emotionales Wohlbefinden.

Wenn die Energie frei fließt, können wir unbekannte Energiereserven erschließen. Wenn es zu Blockaden kommt (die oft durch negatives Denken, nicht geheiltes Trauma oder Stressüberlastung verursacht werden), arbeiten wir auf einer suboptimalen Ebene.

Während dies für manche nach Voodoo-Magie klingt, haben selbst Ungläubige, die eine Stunde mit einem erfahrenen Reikimeister (wie sie genannt werden) verbracht haben, eine positive Veränderung gespürt. Viele beschreiben Reiki-Sitzungen – eine Kombination aus leichter Berührung und Energieüberwachung über dem Körper oder einer Reiki-Massage – als beruhigend oder erdend. Und für andere fühlt es sich eher wie eine emotionale Neuausrichtung an.

Reikimeister wie ich trainierten jahrelang, um subtile Energieverschiebungen zu verstehen und zu steuern. Aber jeder kann lernen, mit dieser Energie zu arbeiten und den Fluss der Energie zu beeinflussen.

 

ReikiWie geht eine Selbstbehandlung oder die Fremdbehandlung mit Reiki?

Erster Schritt: Energie erhalten

Um eine Reiki-Sitzung zu beginnen, müssen Sie die Energie in sich selbst aktivieren. Schließen Sie die Augen und atmen Sie ein paar Mal tief durch. Stellen Sie sich auf der Krone Ihres Kopfes einen Strom heilenden weißen Lichts vor, welches von der Oberseite Ihres Kopfes in Ihr Herz und durch Ihre Arme und Hände fließt – in den ganzen Körper hinein. Bitten Sie darum, dort aufgefüllt zu werden, wo Sie am meisten Heilung brauchen.

Wenn Sie den Energiefluss spüren, atmen Sie weiter. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Geist beschäftigt ist oder sich fragt, ob dies funktioniert, kehren Sie zu Ihrem Atem zurück. Stellen Sie sich als Gefäß zur Heilung vor, welches für die Energie bereit steht. Dann führen Sie eine Absicht oder ein Gebet durch, um Heilung des höchsten Gutes zu erhalten.

 

Reiki zum Schlafen

Um sich selbst, einem Freund oder einem Familienmitglied eine schlafbezogene Reikisitzung zu geben, bitten Sie den Empfänger, sich hinzulegen, während Sie sich in der Nähe seines Kopfes positionieren. Stellen Sie sich einen stetigen Strom heilenden Lichts vor, der von Ihren Händen in den Hinterkopf gelangt und den Geist von Schmerzen oder Beschwerden befreit, die an diesem Tag aufgetreten sind.

Bitten Sie Ihren Gast oder sich selbst, mehrere tiefe Atemzüge zu machen und langsam einzuatmen, drei Sekunden lang. Dann ausatmen – drei bis fünf Sekunden.

Bitten Sie sie, langsam den ganzen Tag eine Erinnerung nach der anderen zu sehen und sich bei jeder Erinnerung zu bedanken.

Lassen Sie sie in der Entspannung versinken, während Sie die Energie weiterhin durch Ihre Handflächen leiten und das heilende Licht in den gesamten Körper senden. Stellen Sie sich vor, der Körper wird geheilt, entspannt und schwer für einen ruhigen Schlaf. Sie können dieses Reiki so lange anbieten, wie Sie möchten, aber zwischen fünfzehn und dreißig Minuten reichen normalerweise aus, damit sie sich entspannt und friedlich fühlen.

 

Reiki gegen Stress

Wenn Menschen Angst und Stress haben, atmen sie oft nicht richtig und die Kurzatmigkeit kann noch mehr Stress verursachen. In dieser Reikisitzung möchten Sie Energie über die Schultern des Empfängers in seinen Körper leiten.

Legen Sie Ihre Hände zehn bis fünfzehn Minuten lang auf die Schultern. Konzentrieren Sie sich darauf, Energie in ihren ganzen Körper zu senden und tief mit ihnen zu atmen. Dies kann einen Teil der intensiven mentalen Energie in das Energiesystem des Körpers bringen. Wenn sich Ihre Person hinlegt, können Sie auch Ihre Hände hinter den Kopf legen, um sie zu beruhigen.

Ich empfehle, für die ultimative Entspannung fünfzehn bis zwanzig Minuten Reiki zu geben.

Blume des Lebens

Blume des Lebens

 

 

Letzter Schritt: Energiekanal verschließen.

Es ist wichtig, Dankbarkeit zu erweisen, sich selbst zu reinigen und die Energie zu schließen, sobald Sie eine Heilungssitzung abgeschlossen haben.

Es kann einfach dadurch passieren, zurückzutreten, sich die Hände von überschüssiger Energie abzuwischen und sie im Gebet zu platzieren, um sich selbst, der Energie und dem Empfänger für den Austausch zu danken. Sie können auch einen großen Kreis zeichnen, die Arme vor dem Körper kreuzen, um das Ende Ihrer beiden Energien anzuzeigen, und mit Händen im Gebet enden. Waschen Sie sich danach die Hände und trinken Sie ein Glas Wasser.

 

Hinweise

Wenn Sie Erwachsenen Reiki anbieten, ist es wichtig, sich bewusst zu sein, dass einige Erwachsene im Laufe der Zeit vergessen haben, ihren energetischen und physischen Körper zu spüren oder sich dessen weniger bewusst zu sein.

Das ist okay. Sie sollten ihnen sagen, dass, auch wenn sie nichts spüren können, sich die Energie trotzdem bewegt. Es mag subtil sein, aber es bedeutet nicht, dass Ihre Energie sie nicht beeinflusst hat.

 

Wenn Sie mit Kindern arbeiten, kann es je nach Alter auch hilfreich sein, ihnen mitzuteilen, was Sie tun und warum. Kinder sind sehr einfühlsam und neigen dazu, unglaublich offen für alternative Praktiken zu sein. Einige Eltern zeigen Kindern auch, wie sie Energie erhalten und selbst Reiki machen können, damit sie schon in jungen Jahren auf ihr Portal zur Heilung zugreifen können.

 

Bevor Sie aber wirklich “richtiges” Reiki durchführen können, müssen Sie eine Weihung bekommen – vorher wird das sonst nix.