Es ist ja oft so: man findet schnell Gründe dafür, etwas nicht tun zu wollen, als etwas endlich anzupacken. In der Werbung spricht man da vom inneren Schweinehund, ich nennen es eher einen Mangel an Einstiegsenergie.

Und auch beim Reiki ist das so. Vielleicht willst Du ja Reiki lernen, aber immer wieder kommen Dir Ideen in den Kopf, warum Du das eigentlich nicht machen solltest.

Die anderen Leute

Wie immer, wenn man etwas NEUES lernen will, werden andere Dir davon abraten wollen.

Das ist ja nichts Neues, tatsächlich die Stimmen Dich schon immer und zwar immer, wenn Du eigentlich Zuspruch brauchst. Sie fallen Dir also in den Rücken, anstatt Dich zu unterstützen. Und ja, viele lassen sich davon entmutigen. – leider. Doch mal unter uns: pfeif drauf!

 

Doch es gibt noch weitere Hindernisse.

Ich glaube nicht, dass es funktioniert, das ist doch wieder so ein neumodischer Quatsch?

Also ich hab diesen Spruch natürlich schon oft gehört. Die Begründung ist also die, dass Reiki genau bei demjenigen Menschen nicht hilft, weil er nicht glaubt, das funktionieren kann.
Tatsächlich ist es aber so, dass Reiki auch funktioniert, wenn man nicht daran glaubt. Wichtig ist, dass man sich davon nicht entmutigen lassen soll, sondern ruhig einfach weitermacht. Wenn derjenige erst bemerkt, dass Reiki doch wirkt, dann wird er schnell seine Meinung ändern.

Eine andere Variante, weshalb man nicht Reiki lernen mag obwohl man es eigentlich mag, ist die Variante: ich kann das nicht!

Derjenige redet sich also von vornherein ein, dass er nicht in der Lage ist, Reiki durchzuführen und es deswegen auch gar nicht ausprobiert. Als nächster Satz kommt dann manchmal ein: es kann ja sein das es geht, aber bei mir gehts eben nicht, weil ich es nicht kann.

Leider ist diese Selbstbeeinflussung dann auch so ausgelegt, dass, wenn man es wirklich versucht, derjenige wirklich scheitert. Leider haben heutzutage immer noch viele Menschen im Kopf, dass man ein besonderer Mensch sein muss, um besonderes zu können. Gerade bei den esoterischen Dingen herrscht immer noch der Glaube, dass man Mönch sein muss oder Heiler oder sonstiges. Doch das stimmt nicht: Reiki kann jeder. Und das auch, ohne dass man jahrelang trainiert haben muss.

Die nächste Variante ist, dass die Menschen den 1. Schritt nicht finden, den sie tun müssen.

Sie wissen nicht, wie sie den Fuß in die Türe bekommen und geben schnell auf. Leider sind sie dann auch nicht gewillt, sich schlau zu lesen oder jemanden zu fragen, der sich damit auskennt. Es gibt kein genaues System, keine genaue Reihenfolge und jeder sagt was anderes. Und weil ich überall etwas anderes lese, deswegen bin ich verwirrt und lass es lieber gleich sein.

Fragen Sie doch einfach jemanden, zum Beispiel mich, der ihnen ihre Fragen beantworten kann. So bekommt man 1. kleine Anleitungen und Einführungen in Reiki, die wirklich jeder zu Hause durchführen kann. Und wenn man dann die 1. positiven Erfahrungen gemacht hat, bemerkt man auch, dass man es tatsächlich wirklich selber kann.

 

Ein weiteres Hindernis zum Beginnen von Reiki ist, dass man niemanden hat, mit dem man sich austauschen kann.

Obwohl man viele Leute kennt und Freunde hat, kennt man niemanden, der Reiki praktiziert.

Es gibt niemanden, dem man fragen kann und mit dem man sich austauschen kann, was man so erlebt und wie man was macht.
Auch dazu sei gesagt, dass es überall Menschen gibt, die man fragen kann, zum Beispiel mich.

 

Ein beliebtes Hindernis, weshalb man Reiki nicht lernt, ist, dass man weder Zeit noch Geld dazu hat.

Doch das sind natürlich nur scheinbare Gründe. Denn mal unter uns: die Zeit dafür hat eigentlich jeder. Man guckt sich einen Film weniger im Fernsehen an, und schon hat man genug Zeit, um Reiki zu üben. Und für was gibt man nicht alles Geld aus, was man eigentlich gar nicht braucht. Wenn man dieses Geld stattdessen in Reiki investiert, hat man sicherlich mehr davon.

Man muss Reiki ja nicht lernen!

Das denken viele Menschen, die Reiki zwar lernen wollen, aber doch nicht lernen wollen, weil sie zu bequem sind. Natürlich muss man Reiki nicht lernen. Aber wenn man es eigentlich lernen möchte, so sollte man es auch tun! Denn wenn man Reiki kann, wird man merken, dass eine große Bereicherung für das Leben ist. Was noch hinzukommt ist, dass Reiki wirklich einfach zu erlernen ist. Es reicht ein Eintages- bzw. Zweitageskurs aus, um den 1. Grad von Reiki zu erreichen. Damit kann man sich selbst und sogar schon anderen die Reiki Energie zukommen lassen.

Übrigens finde ich es immer interessant, wie viel Menschen an Zeit Fitnessstudios investieren, um gesund zu bleiben. Genauso wichtig ist es, so ist meine Meinung, dass man für seine Psychische, Seele und Entspannung macht.

Mit Reiki ist das relativ einfach und schnell getan. Und wenn man sich dann die Ergebnisse ansieht, wie entspannt die Menschen sind, wie selbstbewusst, wie glücklich und wie wohl sie sich fühlen, so ist es auf jeden Fall einen Versuch wert.

Und schließlich das schlimmste Hindernis, was die Leute davon abhält, Reiki zu lernen ist: ich hab da was gelesen, Reiki soll ja gefährlich sein!

Ja was man so alles lesen kann. Wenn man bei Google ein gibt, welche Gefahren es durch Reiki gibt, so findet man hunderte Seiten. Da wird davon geredet, dass Reiki manipulativ ist. Da wird davon beschrieben, dass man sich selbst ausgelaugt, wenn man Energie weitergibt usw.
es geht sogar soweit, dass man behauptet, dass Reiki mit dem Teufel in Verbindung stünde.

Doch mal unter uns: genau solche Dinge liest man über nahezu jedes Thema, über das man recherchieren kann. Früher sagte man, dass Autos Teufelszeug seien. Danach sagte man das Computer die Welt beherrschen werden. Zwischendurch sagte man, dass Frauen kein Wahlrecht hätten, weil sie es nicht sinnvoll ausüben könnten.
Sie verstehen was ich meine: man findet zu allen Themen etwas Negatives, wenn man nur lange genug sucht.

Ich habe es ja schon auf einer anderen Seite hier beschrieben, aber trotzdem noch mal: Reiki ist die Lebensenergie. Glauben Sie wirklich, dass die Lebensenergie etwas Schlechtes sein kann?

 

Übrigens: natürlich ist es wichtig, wenn man Zweifel an etwas Neuem hat. Natürlich würde auch ich nicht einfach für etwas viel Geld ausgeben und viel Zeit investieren, wenn sich dann herausstellt, dass alles umsonst war.

Und natürlich sollst du dir selbst einen Kopf machen und Klarheit verschaffen, was Reiki angeht! Du sollst mir nicht einfach alles glauben und alles nachplappern, denn so wird das Nix. Du musst, wenn du Reiki ausführen willst, schon auch dahinter stehen.

Wie du vielleicht gelesen hast, biete ich auch kostenlose kurze Behandlungen an, damit du siehst, was dabei geschieht und was du dabei spürst und wie’s dir danach geht. Oder du versuchst einfach, dir einige meiner online-Behandlungen als Video anzusehen, denn all diese Videos sind von mir so erstellt worden, dass sie die Reiki Energie in sich tragen. Wenn du sie ansiehst, dann wirkt Reiki in dir!

Reiki ausprobieren

Nachdem du das jetzt alles gelesen hast, denkst du möglicherweise: ja, Das kenne ich! Nämlich von mir selbst!

Warum versuchst du nicht, einfach die Sache einmal auszuprobieren?